Sie sind hier

Veranstaltungen

Sonja  Rudorf
Lesung
Wann:
Mittwoch, 25. Januar 2017 - 19:30 Uhr
Wo:
Homburger Hof, Engelthalerstraße 13, 60435 Frankfurt
Eintrittspreis:
5,00 €

Sonja Rudorf liest am 25. Januar 2017 im Homburger Hof (Frankfurt) mit musikalischer Begleitung aus ihrem Kriminal-Roman „Alleingang“:

Die Psycho-Therapeutin Jona Hagen findet ihren Mitarbeiter Alexander Tesch schwer verletzt in ihrer Praxis. Bei Durchsicht seiner Unterlagen muss sie feststellen, dass er sie schwer getäuscht hat. Zur gleichen Zeit kämpft jenseits des Mains ein Vater verzweifelt darum, seinen Sohn vor Mobbing in der Schule zu bewahren. Doch der 16-jährige Hendrik verweigert sich jeder Hilfe, zudem wirkt er verändert, seit seine Sitzungen bei Tesch ausfallen. Was ist zwischen ihm und dem Therapeuten vorgefallen? Jona Hagen beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Anne Riebel
Lesung
Wann:
Freitag, 27. Januar 2017 - 20:00 Uhr
Wo:
Der Weinladen, Ludwig Erhard Platz 2-4, 63110 Rodgau
Eintrittspreis:
12,00 €

Anne Riebel liest am 27. Januar 2016 in Rodgau aus ihrem Krimi "Silvaner trocken":

Josefine Laux, die zusammen mit ihrem Mann ein kleines Weingut betreibt, und ihre Freundin, die Buchhändlerin Charlotte Messerschmidt, streiten sich beim Dinner. Es geht um Moritz Wolff, einen attraktiven Bekannten, der im Verlauf des Abends völlig die Fassung verliert, herumbrüllt und seinem Vater vor aller Augen Wein ins Gesicht schüttet. Am nächsten Morgen ist der Vater tot. Vergiftet. Und sein Sohn steht unter Mordverdacht. Josefine und Charlotte können das nicht glauben. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einer gefährlichen Wahrheit, die weit in die Vergangenheit zurückreicht …

Beginn der Lesung ist um 20:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Um Voranmeldung in der Buchhandlung Gartenstadt Bücher unter 06106 / 72410 wird gebeten.

Lesung
Wann:
Donnerstag, 2. Februar 2017 - 19:00 Uhr
Wo:
Ludwig-Thoma-Haus, Thiemann-Gewölbe, Augsburger Straße 23, 85221 Dachau
Eintrittspreis:
10,00 €

Maria Knissel liest am 2. Februar 2017 mit musikalischer Begleitung von Stephan Völker aus ihrem Kriminal-Roman „Drei Worte auf einmal“:

Zwei Brüder müssen zueinanderfinden. Klaus, der ältere, ist schwer behindert. Chris, der jüngere, lebt für seine Musik. In ihrem Roman „Drei Worte auf einmal“ nimmt Maria Knissel die Leser mit auf eine spannende Lebensreise. Auf der Grundlage einer wahren Begebenheit erzählt sie die Geschichte zweier Brüder, die lernen, einander zuzuhören und sich gegenseitig zu bereichern.

Im Anschluss an die Lesung laden die Künstler das Publikum zu einem außergewöhnlichen Dialog ein. Stephan Völker, dessen Leben mit seinem behinderten Bruder den Roman in weiten Teilen inspiriert hat, kann authentisch von seinen Erfahrungen erzählen. Mit Maria Knissel können die Zuhörer über die literarische Umsetzung diskutieren. Eine inspirierende Auseinandersetzung über ein Thema mitten aus unserer Gesellschaft.

Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Weitere Informationen und Kartenverkauf beim Landratsamt Dachau.

Sonja  Rudorf
Lesung
Wann:
Dienstag, 7. Februar 2017 - 19:30 Uhr
Wo:
Bibliothekszentrum Dornbusch, Stadtbücherei Frankfurt, Eschersheimer Landstraße 248, 60320 Frankfurt am Main
Eintrittspreis:
Eintritt frei

Am 7. Februar 2017 liest Sonja Rudorf im Bibliothekszentrum Dornbusch aus ihrem Kriminal-Roman „Alleingang“:

Die Psycho-Therapeutin Jona Hagen findet ihren Mitarbeiter Alexander Tesch schwer verletzt in ihrer Praxis. Bei Durchsicht seiner Unterlagen muss sie feststellen, dass er sie schwer getäuscht hat. Zur gleichen Zeit kämpft jenseits des Mains ein Vater verzweifelt darum, seinen Sohn vor Mobbing in der Schule zu bewahren. Doch der 16-jährige Hendrik verweigert sich jeder Hilfe, zudem wirkt er verändert, seit seine Sitzungen bei Tesch ausfallen. Was ist zwischen ihm und dem Therapeuten vorgefallen? Jona Hagen beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Pete Smith
Lesung
Wann:
Donnerstag, 9. Februar 2017 - 20:00 Uhr
Wo:
Stadtbibliothek Hockenheim, Untere Mühlstraße 4, 68766 Hockenheim
Eintrittspreis:
5,00 €

Am 9. Februar 2017 liest Pete Smith in der Stadtbibliothek Hockenheim aus seinem Roman „Das Mädchen vom Bethmannpark“:

Unweit des Bethmannparks entdeckt ein Anwohner eine bewusstlose junge Frau, die sich, als sie erwacht, an nichts erinnert - offenbar leidet sie an Amnesie. Während sich Ärzte ihrer annehmen, bemüht sich die Polizei, die Identität der mysteriösen Fremden zu ermitteln. Doch niemand scheint sie zu vermissen ... Unterdessen verzweifelt Jakob, Ergotherapeut in der Neurologischen Rehaklinik Kirschwald, zusehends am Schicksal seiner Patienten. Oft erzählt er ihnen Episoden aus den Biografien berühmter Personen und ermuntert sie, vorübergehend in deren Leben zu schlüpfen. Als die unbekannte junge Frau in die Reha verlegt wird, kreuzen sich ihre Wege. Jakob ist von der geheimnisvollen Schönen auf Anhieb fasziniert. Umso mehr, da sie ihn an die erste Liebe seines Lebens erinnert ...

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Karten sind in der Stadtbibliothek Hockenheim (Telefon 06205 21-665 oder -666, E-Mail [email protected]) oder in der Buchhandlung Gansler, Rathausstraße 3 (Telefon 06205 7300) erhältlich.

Lesung
Wann:
Freitag, 10. Februar 2017 - 19:30 Uhr
Wo:
Flörsheimer Buchhandlung, Wickerer Straße 13, 65439 Flörsheim
Eintrittspreis:
10,00 €

Maria Knissel liest am 10. Februar 2017 mit musikalischer Begleitung von Stephan Völker aus ihrem Kriminal-Roman „Drei Worte auf einmal“:

Zwei Brüder müssen zueinanderfinden. Klaus, der ältere, ist schwer behindert. Chris, der jüngere, lebt für seine Musik. In ihrem Roman „Drei Worte auf einmal“ nimmt Maria Knissel die Leser mit auf eine spannende Lebensreise. Auf der Grundlage einer wahren Begebenheit erzählt sie die Geschichte zweier Brüder, die lernen, einander zuzuhören und sich gegenseitig zu bereichern.

Ihre Lesungen aus dem Buch gestaltet Maria Knissel gemeinsam mit dem Saxophonisten Stephan Völker. Er hat eigens für den Roman Solostücke komponiert. Im Anschluss an die Lesung laden die Autorin und der Musiker das Publikum zu einem außergewöhnlichen Dialog ein. Stephan Völker, dessen Leben mit seinem behinderten Bruder den Roman in weiten Teilen inspiriert hat, kann authentisch von seinen Erfahrungen erzählen. Mit Maria Knissel können die Zuhörer über die literarische Umsetzung diskutieren.

Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Karten sind in der Flörsheimer Buchhandlung erhältlich.

 

Lesung
Wann:
Freitag, 17. Februar 2017 - 19:00 Uhr
Wo:
Kultur- und Freizeitzentrum Lugau, Fabrikgäßchen 8, 09385 Lugau
Eintrittspreis:
15 € / ermäßigt 13 €

Maria Knissel liest am 17. Februar 2017 mit musikalischer Begleitung von Stephan Völker aus ihrem Kriminal-Roman „Drei Worte auf einmal“:

Zwei Brüder müssen zueinanderfinden. Klaus, der ältere, ist schwer behindert. Chris, der jüngere, lebt für seine Musik. In ihrem Roman „Drei Worte auf einmal“ nimmt Maria Knissel die Leser mit auf eine spannende Lebensreise. Auf der Grundlage einer wahren Begebenheit erzählt sie die Geschichte zweier Brüder, die lernen, einander zuzuhören und sich gegenseitig zu bereichern.

Ihre Lesungen aus dem Buch gestaltet Maria Knissel gemeinsam mit dem Saxophonisten Stephan Völker. Er hat eigens für den Roman Solostücke komponiert. Im Anschluss an die Lesung laden die Autorin und der Musiker das Publikum zu einem außergewöhnlichen Dialog ein. Stephan Völker, dessen Leben mit seinem behinderten Bruder den Roman in weiten Teilen inspiriert hat, kann authentisch von seinen Erfahrungen erzählen. Mit Maria Knissel können die Zuhörer über die literarische Umsetzung diskutieren.

Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 13 Euro.