Sie sind hier

Veranstaltungen

Lesung
Wann:
Mittwoch, 5. Oktober 2016 - 19:00 Uhr
Wo:
Volksbank, Am Sandböhl 5-15, Eingang Schulstraße, 64521 Groß-Gerau
Eintrittspreis:
5,00 Euro

Ralf Schwob liest im Rahmen der Projektvorstellung "Groß-Gerau in den 80ern" aus „Last Exit - Goetheturm“:

1982. Ein missglückter Banküberfall, ein betrogener Kleinkrimineller mit Spielschulden und vier Jungs, die auf einem Autobahnrastplatz einen Toten mit einer Tasche voller Geld finden. Ralf Schwobs packender Rhein-Main-Krimi dreht sich um Musik, Freundschaft - und das verflixte Geld.

Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr, Einlass bereits ab 18:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 € und kommt der Volksbank-Stiftung „Hoffnung für Kinder“ zugute.

Parkmöglichkeiten finden Sie auf dem Parkdeck der Volksbank in der Schulstraße und in der Helwigstraße oder in den umliegenden Straßen.

 

Lesung
Wann:
Samstag, 8. Oktober 2016 - 11:30 Uhr
Wo:
WERKStadt Lounge, Bahnhofsplatz 2, 65549 Limburg an der Lahn
Eintrittspreis:
Eintritt frei

„Es gibt einige, äußerst seltene Momente der Selbsterkenntnis im Verlaufe eines Lebens, die einen Menschen entweder in tiefe Verzweiflung stürzen oder der Zukunft eine Vision, ein zu erstrebendes Ziel und neue Zuversicht geben können. – Ausgerechnet bei einem feierlichen Requiem für eine hochehrwürdige Adelswitwe anno 1678 wurde ihm bewusst, sein Leben werde einst so enden, wie es begonnen hatte.“

Horst Christian Bracht liest am 8. Oktober 2016 beim "14. Limburger Lesedom" aus seinem aktuellen Roman "Der Diakon". Auch im letzten Teil seiner Trilogie nimmt Horst Christian Bracht den Leser wieder mit auf eine packende Reise in das historische Limburg. „Der Diakon“ erzählt die Geschichte des jungen Carls, der, als „Bastard“ geboren und als Waise aufgewachsen, entgegen vieler Widerstände seinen Weg im Leben finden muss.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist kostenlos.

Sonja  Rudorf
Lesung
Wann:
Dienstag, 11. Oktober 2016 - 20:00 Uhr
Wo:
Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim, Barbarossastraße 65, 60388 Frankfurt
Eintrittspreis:
Eintritt frei

Am 11. Oktober 2016 liest Sonja Rudorf im Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim aus ihrem neuen Kriminal-Roman „Alleingang“:

Die Psycho-Therapeutin Jona Hagen findet ihren Mitarbeiter Alexander Tesch schwer verletzt in ihrer Praxis. Bei Durchsicht seiner Unterlagen muss sie feststellen, dass er sie schwer getäuscht hat. Zur gleichen Zeit kämpft jenseits des Mains ein Vater verzweifelt darum, seinen Sohn vor Mobbing in der Schule zu bewahren. Doch der 16-jährige Hendrik verweigert sich jeder Hilfe, zudem wirkt er verändert, seit seine Sitzungen bei Tesch ausfallen. Was ist zwischen ihm und dem Therapeuten vorgefallen? Jona Hagen beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Beginn der Veranstaltung ist um 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Lesung
Wann:
Dienstag, 11. Oktober 2016 - 20:00 Uhr
Wo:
Buchhandlung May, Friedrichstraße 29, 64646 Heppenheim
Eintrittspreis:
8,00 Euro

Maria Knissel liest am Dienstag, den 11. Oktober 2016, in der Buchhandlung May (Heppenheim) aus ihrem Roman "Spring!":

Dreißig Sekunden. Nur noch ein einziger Sprung bis zum olympischen Gold... Ein halbes Leben lang versucht Angelika, den Moment ihres großen Versagens bei den olympischen Spielen zu vergessen. Doch dann kommt die zehnjährige Lian in ihre marode Turnhalle in Kassel. Ein außergewöhnliches Turntalent - und ein sehr ernstes Kind. In ihrem bewegenden dritten Roman erzählt Maria Knissel, wie sich aus einem Versagen Stärke entwickeln kann.

Der Eintritt für die Lesung beträgt 8 €. Die Reservierung von Karten ist telefonisch unter 06252/4249 oder per E-Mail an [email protected] möglich.

Sonja  Rudorf
Lesung
Wann:
Samstag, 22. Oktober 2016 - 15:30 Uhr
Wo:
Frankfurter Kunstverein, Steinernes Haus, Markt 44, 60311 Frankfurt am Main
Eintrittspreis:
Eintritt frei

Sonja Rudorf liest im Rahmen von OPEN BOOKS 2016 am Samstag, den 22. Oktober 2016, aus ihrem neuen Frankfurt-Krimi "Alleingang":

Die Psycho-Therapeutin Jona Hagen findet ihren Mitarbeiter Alexander Tesch schwer verletzt in ihrer Praxis. Bei Durchsicht seiner Unterlagen muss sie feststellen, dass er sie schwer getäuscht hat. Zur gleichen Zeit kämpft jenseits des Mains ein Vater verzweifelt darum, seinen Sohn vor Mobbing in der Schule zu bewahren. Doch der 16-jährige Hendrik verweigert sich jeder Hilfe, zudem wirkt er verändert, seit seine Sitzungen bei Tesch ausfallen. Was ist zwischen ihm und dem Therapeuten vorgefallen? Jona Hagen beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.openbooks-frankfurt.de.

Lesung
Wann:
Samstag, 22. Oktober 2016 - 17:00 Uhr
Wo:
Römerhalle, Römerberg 23, 60311 Frankfurt
Eintrittspreis:
Eintritt frei

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, liest Raphael Pfaff im Rahmen von OPEN BOOKS 2016 aus „Wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei“. Moderiert wird die Veranstaltung vom Leiter des Societäts-Verlags, Dr. Rene Heinen.

„Wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei“ - herausgegeben von Peter Lückemeier - versammelt die schönsten Gedichte und Prosatexte sowie allerlei lesenswerte Fundstücke des Frankfurter Schriftstellers Friedrich Stoltze.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch unter www.openbooks-frankfurt.de.